zum Menü Startseite Jetzt anrufen
 
Schulkinowochen
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Am 24.Juni 2022 machte die Klasse 6b im Rahmen der Schulkinowochen einen Ausflug in das Kino Harmonie. Dort schauten wir den Film „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ an ...


... Die Handlung des Filmes spielt im Jahr 1933 -1935. In dem Film geht es um eine Familie mit jüdischer Abstammung, die aus Deutschland flüchten muss und in der Schweiz, in Frankreich und zum Schluss in England lebt.
Der Klasse 6b gefiel der Film und wir freuen uns nun darauf, das Buch als Klassenlektüre zu Ende zu lesen. Gleichzeitig hat der Film in unserer Klasse viele Fragen aufgeworfen, welche die Lehrer geduldig beantworteten. Danke an unsere Lehrer und das Kino Harmonie.
(Nele, Clara und Larissa Klasse 6b)


Mia und der weiße Löwe

Am Dienstag, den 28.06.2022, hat die Klasse 8b an den 16. Schulkinowochen Freiburg teilgenommen. Gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Schmider und Frau Traficante haben wir uns um 9:45 Uhr versammelt und sind zum Harmonie Kino gegangen.
In dem Film ging es um ein Mädchen namens Mia und die Beziehung zu ihrem weißen Löwen Charlie. Am Anfang ist Mia sehr traurig, da sie aus London nach Afrika in die Savanne gezogen ist und als Charlie geboren wird, verhält sie sich ihm gegenüber sehr abweisend. Doch mit der Zeit freundet sie sich mit ihm an und schließt ihn ins Herz. Was sie während all dieser Zeit nicht weiß, ist, dass ihr Vater sein Geld mit dem Verkauf von Löwen an private Gatterjäger (= Jäger, die Tiere, die in einem eingezäunten Bereich leben und somit nicht flüchten können, erlegen) verdient. Ihr Vater ist es auch, der ihre Beziehung mit Charlie, je älter der Löwe wird, nicht mehr gerne sieht.
Aber eines Tages versteckt sie sich auf dem Dach eines Löwentransporters und bekommt mit, wie ihr Vater eine Löwin an einen Gatterjäger namens Dirk verkauft. Sie sieht, wie eine reiche Touristin die Löwin - noch sediert von der Betäubungsmittelspritze - erschießt und sich dabei fotografieren lässt. Dieses Erlebnis führt dazu, dass Mia beschließt Charlie zu retten. Gemeinsam mit ihrem Bruder Mick schmiedet sie einen Plan: Sie will Charlie in das Timbawati-Reservat bringen, wo die Shangaan - ein Stamm, der weiße Löwen verehrt - sich um ihn kümmern können.
Auf dem Weg dorthin wird sie von der Polizei, Dirk und ihrer Familie verfolgt, aber allen Widrigkeiten zum Trotz schafft sie es und Charlie ist in Sicherheit. Am Ende wird sogar ein Einblick in Charlies Zukunft, der zeigt, dass der Löwe Nachwuchs bekommen hat, gegeben.
Der Film schockiert und bewegt zugleich, vor allem aber transportiert er eine eindeutige Botschaft. Er zeigt, dass wir Menschen für viel Leid in der Welt verantwortlich sind, aber auch, dass man durch mutige Aktionen - wie dem beherzten Vorgehen von Mia - etwas ändern kann. Respekt vor und Empathie für die Schöpfung – ein absolut gelungener Film und damit ein Schulausflug, den man so schnell nicht vergessen wird.

Florentine, Klasse 8b


Mo, 12.09.2022
Unterrichtsbeginn nach den Sommerferien
Mo, 12.09.2022
Begrüßung der Schülerinnen der Eingangsklassen, Berufliches Gymnasium (SG/WG), Sporthalle 14 Uhr
Di, 13.09.2022
Einschulungsfeier der 5 Klässlerinnen, Realschule, Sporthalle 9.30 Uhr