zum Menü Startseite
 
"Einigkeit und Recht und Freiheit" - Studienfahrt der Jahrgangsstufe 2 nach Berlin (15.-21. Oktober 2018)
Wichtiger denn je erscheint in diesen Zeiten behaupteter "Fake-News" und politisch-moralischer Desorientierung eine Besinnung auf die demokratischen und humanitären Grundwerte unserer Gesellschaft. Und wo könnten sich junge Menschen anschaulicher und gründlicher ein Bild verschaffen als in Berlin? Die Bundeshauptstadt vereinigt das Zentrum politischer Macht mit der Erinnerung an die Teilung Deutschlands, dem Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Diktatur und der Warnung vor Menschen verachtenden Systemen.

So standen bei uns ein Besuch des "Bundestages" im geschichtsträchtigen Reichstagsgebäude, ein Besuch des "Bundesministeriums für Verteidigung" im Bendlerblock und eine Besichtigung des "Bundeskanzleramtes" auf dem Programm, um das Funktionieren unserer Demokratie und Regierung anschaulich zu machen.
Der Kampf eines Stauffenbergs am 20. Juli 1944 und die Instrumentalisierung des Reichstagsbrandes durch die Nationalsozialisten, die als angebliche Bewahrer der Demokratie eben diese abschafften, mahnen eindringlich, im Kampf um Demokratie und Menschenwürde nicht zurückzuweichen. Der Besuch der "Gedenkstätte des Deutschen Widerstandes" und der "Gedenkstätte für die ermordeten Juden Europas" sowie der "Banalität des Bösen" in der "Topographie des Terrors", ergänzt durch einen Besuch der "Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen" samt Führung durch einen Zeitzeugen und der anschließenden Besichtigung der Grenzsicherung in der "Gedenkstätte Bernauer Straße" zeigen, wie wichtig es ist, die Vergangenheit nicht zu vergessen, um Katastrophen in der Gegenwart verhindern zu können.
Wie vergänglich unser jetziger Wohlstand und wie relativ und fragil unsere kulturellen Leistungen sind, wurde beim Besuch des "Neuen Museums" und des "Pergamonmuseums" deutlich: Die alten Großreiche mit ihrer kulturellen Blüte über Jahrhunderte und Jahrtausende begeisterten und ließen uns staunen.
Auch die lustvolle Seite der Kultur kam nicht zu kurz: Der Besuch der technisch wie musikalisch fulminanten "Zauberflöte" an der "Komischen Oper Berlin" wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Ebenso einmalig war der "Theater-Workshop" am "Berliner Ensemble", der uns ermöglichen sollte, die dreiundeinhalbstündige Aufführung der wuchtigen "Griechischen Trilogie" über starke Frauen, die sich wehren können und sollen, besser zu verstehen.

Fazit aus sieben lehrreich interessanten Tagen:
"Einigkeit und Recht und Freiheit
Sind des Glückes Unterpfand:
Blüh im Glanze dieses Glückes,
Blühe deutsches Vaterland!"

(M. Gwozdz, W. Maier, T. Zimmermann)


Fr, 30.11.2018
Adventsbasteln MRS 5-6
Fr, 21.12.2018
bis So, 06.01.2019

Weihnachtsferien
Fr, 18.01.2019
Elternabend MRS 6, MFM-Projekt, Villa 19.30 Uhr
Sa, 19.01.2019
Workshop MRS 6 MFM-Projekt
Mo, 21.01.2019
Informationsabend (EG/SG) Sporthalle der St.-Ursula-Schulen 19.00 Uhr
Mo, 28.01.2019
bis Fr, 01.02.2019

BORS -MRS 9-
Di, 05.02.2019
Informationsabend der Mädchenrealschule (MRS) 18:00 Uhr Sporthalle
Fr, 15.02.2019
Tag der offenen Tür ab 15 Uhr